Gehen I

Du gingst

Ich merkte es nicht. Du nahmst nicht deine Sachen, warfst sie nicht in deinen Koffer. Du schlichst nicht des Nachts aus der Wohnung, stiegst nicht in einen Bus und warst auf und davon. Du ließt die Tür offen, das Schloss unverschlossen, die Tasche ungepackt. Du gabst mir keinen Abschiedskuss, kein Zwinkern, keine Träne. Du verschwandest einfach.

Und als ich es merkte, warst du fort.

Du gingst.

Und warum gingst du?

Alisa

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s